IGL-Jahresausflug zum 3-Länder-Marathon Bregenz, 5. - 8.10.2018

Am Freitag, 5.10.18 fuhren 26 IGL-Mitglieder mit dem Bus ab Reutlingen, mit dem Ziel Bregenz und der Teilnahme an einem der Läufe des 3-Länder-Marathons, frohgelaunt los. Am Ziel trafen dann noch 10 weitere IGL-Mitglieder mit eigenen PKWs ein.

Zunächst ging die Fahrt bei schönstem Wetter nach Ravensburg, der wundervollen oberschwäbischen Metropole. Dort wurde die Mittagspause zu einer einstündigen Stadtführung inklusive interessantem Vortrag über die mittelalterliche Stadtgeschichte genutzt. Dabei erfuhren die Reisenden viel über die ehemalige freie Reichstadt Ravensburg und vor allem auch den Unterschied zur ebenfalls ehemaligen freien Reichstadt Reutlingen.
Das Mittelalter in Ravensburg wurde durch ein reiches Bürgertum geprägt. Aufgrund der besonderen Lage an zwei wichtigen Handelsstraßen konnte sich die Stadt rasch ausdehnen und errang eine große Bedeutung, insbesondere mit dem Handel von Stoffen und Leder in alle wichtige Handelszentren Europas.

Am Nachmittag ging die Fahrt nach Bregenz zu unserem reservierten Hotel weiter. Es lag in besonders günstiger „strategischer“ Lage direkt am Hafen, Bahnhof und Stadion, dem Endziel aller am Sonntag, 7.10. stattfindenden Läufe.

Am Freitagabend trafen sich die IGL nach einem Rundgang über die Strandpromenade zum Essen im Wirtshaus am See. Alle wollten sich nochmals für die anstrengenden Läufe am kommenden Sonntag stärken.

Am Samstag holten sich die meisten Teilnehmer ihre Startunterlagen in der neuen Bodenseehalle in Lindau ab und nutzten die Gelegenheit zu einem ausgiebigen Stadtrundgang in dieser bayerischen Hafenstadt mit dem besonderen romantischen Flair. Die Nicht-Läufer konnten sich Bregenz ansehen oder einen Ausflug auf den Pfänder unternehmen. Bei diesem spätsommerlichen Wetter eine hervorragende Gelegenheit, die Aussicht über die Berge und den blauen Bodensee zu genießen.

Am Sonntag war das Programm von den verschiedenen Läufen des 3-Ländermarathon geprägt. Zum Start fuhren die LäuferInnen mit dem Schiff oder der Bahn nach Lindau an die Hafenpromenade. Zunächst starteten die Marathonläufer. Danach waren die Halbmarathonläufer zusammen mit dem ¼-Marathon und den ¼-Marathon-Walkern am Start. Die Stimmung vor den Starts der über 3000 Teilnehmer wurde durch eine hervorragende Band angeheizt.

Von der Hafenpromenade aus gingen alle Läufe durch Lindau hinaus über die Brücke Richtung Bregenz, immer am wunderschönen Seeufer entlang. Das Laufwetter war herrlich und für die ¼-Marathonteilnehmer war dann auch bald das Ziel im Stadion in Bregenz erreicht.
Die ½-MarathonläuferInnen machten noch eine Schleife am Naturufer des Bodensees entlang und über die Bregenzer Vororte, ebenfalls mit Zieeinlaufl im Casino-Stadion in Bregenz.
Die Marathonteilnehmer hatten dort sozusagen Halbzeit und liefen eine große Schleife bis St.-Margarethen in der Schweiz und dann zurück, ebenfalls zum Ziel im Stadion in Bregenz.

Fast alle LäuferInnen erreichten ihre selbstgesteckten Ziele. Die Laufzeiten waren durchweg etwas länger als geplant. Der schöne Sonnenschein mit entsprechenden Temperaturen von über 20° am Ziel forderten ihren Tribut. Trotzdem konnten die IGL mit den Ergebnissen zufrieden sein. Alle 25 Finisher erhielten ihre Medaille, die hier ganz besonders attraktiv ausfiel. In den einzelnen Disziplinen wurden folgende Platzierungen erreicht (jeweils die drei IGL mit den besten Platzierungen):
Marathon: Sigrid Hiestermann 1. W60, Peter Rall 7. M70, Jürgen Merz 66. M50
1/2-Marathon: Liane Klumpp 1. W70, Fritz Ziegelmeier 3. M75, Birgit Möck 19. W60.
1/4-Marathon: Hanne Jahn 6. W65, Andrea Faber 15. W60, Peter Klein 22. M55.;
1/4-Marathon Walking: Brigitte Welsch, Gina Binder, Durdica Laschinger.

Nach dem Abendessen wurden die Lauferfolge noch ausgiebig gefeiert. Am Montag um 9:30 Uhr holte das Busunternehmen die IGL wieder ab. Alle waren gesund und munter. Trotz einiger sichtbarer Laufstrapazen fanddie Reise dann in Reutlingen ihren fröhlich Abschluss.

Bericht von Peter Rall

Link zur Bildergalerie 3-Länder-Marathon-Bregenz 2018
Link zu den vollständigen Wettkampfergebnissen