Einladung zum IGL-Treff
Montag, 23.September 2019, 19:30 Uhr


Ort: Pappelgarten,
Marie-Curie-Str.77, 72760 Reutlingen, Orschel-Hagen


Liebe Mitglieder,

wir laden Euch ganz herzlich zum nächsten IGL-Treff ein.
Beim IGL-Treff sehen wir uns 2-3mal im Jahr um zusammenzusitzen und nicht kurz, wie beim Laufen oder Walken, so nebenher miteinander zu reden. Wir treffen dort Mitglieder, die wir sonst ganz selten sehen oder noch gar nicht kennen. Das soll unsere Vereinsgemeinschaft stärken.

Interessant wird der Abend ganz besonders durch den Vortrag unseres Mitglieds Dr. Ulrike Landmann, Gesundheitspädagogin:

„Was Hänschen nicht lernt….? Laufen und Walken ist gut für lebenslanges Lernen“
Wie funktioniert Lernen? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Lernen gelingen kann? Unser Gehirn benötigt eine ganze Reihe an förderlichen Bedingungen wie eine anregende Umwelt, die Versorgung mit Zucker und vor allem ausreichende Bewegung. Körperliche Aktivität ist eine der grundlegenden Voraussetzungen für das Wachstum unserer Nervenzellen im Gehirn und für die Entwicklung der exekutiven Funktionen. Diese werden in der Gehirnforschung als geistige Fähigkeiten bezeichnet, die das menschliche Denken, die Emotionen und das Verhalten steuern. Diese Fähigkeiten zur Selbstregulation wirken sich nicht nur im Kindesalter wesentlich auf die Lernleistung und das soziale Zusammenleben aus. Wer gut ausgebildete exekutive Funktionen hat
  • kann besser bei der Sache bleiben
  • wird sich nicht so leicht ablenken lassen
  • kann kurzfristigen Impulsen widerstehen, um langfristige Ziele zu verfolgen
  • kann sich eher in andere einfühlen und Mitgefühl zeigen.
Tatsächlich lassen einige Elemente der exekutiven Funktionen mit zunehmenden Alter nach. Neurowissenschaftliche Forschungsergebnisse zeigen jedoch, dass sich diese Funktionen auch bei Älteren geistig und körperlich trainieren lassen. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr?“ Das ist zum Glück längst überholt.

Nach diesem Vortrag wird unser Mitglied Philipp Schweizer, Sanitätshaus Krüger, zusammen mit dem Marktführer, der Firma Bauerfeind, eine Präsentation der für uns Läufer und Walker wichtigen Hilfsmittel zur Behebung von Wehwehchen und zur Prävention durchführen.

Sportstrümpfe und Sportbandagen – Kompression und Support beim Sport?
Anschließend bleibt noch genügend Zeit, mit den Referenten die Themen zu vertiefen oder Bauerfeind-Bandagen zu probieren.
Wir sind überzeugt, dass der Abend für uns Läufer und Walker sehr spannend und interessant wird und freuen uns auf eine lebhafte Beteiligung.
Der Pappelgarten macht extra für uns am freien Montag auf. Die Küche ist geschlossen. Es gibt jedoch außer Getränken für Hungrige Flammkuchen und auf Wunsch Butterbrezeln. Diese müssten jedoch vorbestellt werden. Wir bitten um entsprechende Mitteilungen.

Viele Grüße
Euer IGL-Vorstand, Peter Rall
p.rall@igl-reutlingen.de