Nachruf Gernot Kurtz


Wir trauern um unser Gründungsmitglied und langjährigen Vorsitzenden Gernot Kurtz, der am Montag, den 5. Juli verstarb.

Zu seinem Tod hat unser Vereins- und ebenfalls Gründungsmitglied Rolf Steincke, langjähriger Laufkamerad und Mitstreiter bei einer Vielzahl gemeinsamer Läufe, einige Daten und Zahlen zur Erinnerung an sein Wirken bei der IGL zusammengestellt.

Im April 1976 tauchte Gernot zum ersten Mal beim Lauftreff auf dem Parkplatz beim Reutlinger Naturtheater im Wasenwald auf.
Damals war es noch kein Lauftreff der IGL, denn der wurde erst viel später gegründet. Er kam eigentlich nur, um gegen sein Übergewicht etwas zu tun. Der damalige Lauftreffleiter Heinrich Schulze (Post-SV) entfachte bei ihm jedoch sehr bald das Lauffieber, er lief schon fünf Monate später in Kressbronn am Bodensee seinen ersten Marathon in 4:19 Stunden.
Fortan war seine Leidenschaft der Marathon, wobei er seine persönliche Bestzeit mit 2:39:07 im Jahr 1987 erreichte.

Gernot gründete im September 1983 mit 26 Gründungsmitgliedern die Interessen-Gemeinschaft Laufen e.V., kurz IGL Reutlingen.
Die Mitgliederzahl wuchs schnell auf über 80 Läuferinnen und Läufer. Als 1. Vorsitzender des Vereins, dieses Amt begleitete er über 20 Jahre lang, war Gernot sehr daran gelegen, die IGL in den Blickpunkt der Läuferszene zu rücken.
So organisierte er am 28. August 1993 den ersten IGL-Stadtlauf in Reutlingen anlässlich des 10-jährigen Vereinsbestehens.
Auch Etappenläufe nach Aarau in die Schweiz und nach Frankreich organisierte er.

2009 lief er bereits seinen 350. Marathon In Belgrad/Serbien.
Es sollten noch weitere folgen. Er startete bei zahlreichen europäischen und amerikanischen Marathonläufen.
15 Mal wagte er sich an die 100-Kilometer-Distanz, wobei er mit
7:57:23 Stunden sogar mal den Rekord des Landkreise Reutlingen innehatte. Insgesamt absolvierte er die unvorstellbare Zahl von 1.950 Wettkämpfen, davon 400 über die Marathon- und Ultradistanz.

Vor 4 Jahren war ein Bericht über ihn in der Zeitung.
41 Jahre Laufgeschichte stecken in ihm. 150 318 Kilometer, fünf Kontinente, 1 950 Wettkämpfe, davon 400 über die Marathon- und Ultradistanz – beeindruckende Bilanz.

Im Februar 2020 lief er noch beim Albgold-Winterlauf in Reutlingen seinen letzten Wettkampf. Bis vor Kurzem verabredete er sich immer wieder mit unserem Vereinsmitglied Walter Hoffmann zum Wandern.

Am 5. Juli 2021 schloss Gernot für immer seine Augen im Alter von 76 Jahren, nur knapp ein Jahr nach dem Tode seiner Ehefrau und langjährigen Laufpartnerin Gudrun.
Wir werden den Beiden ein ehrendes Andenken bewahren.