Bericht IGL Reutlingen über die Mitgliederversammlung 2019


Peter Rall, der im Namen des Vorstands der IGL Reutlingen die zahlreichen Anwesenden an der Mitgliederversammlung am vergangenen Montag im Pappelgarten herzlich willkommen hieß, war ganz baff von der großen Beteiligung. Mit 65 Mitgliedern war fast ein Drittel des Vereins gekommen, um den Ausführungen des Vorstandes über das vergangene und den Ausblick auf das kommende Vereinsjahr zu verfolgen. Das zeugt von einem funktionierendem Vereinsleben und von einem regen Interesse an der Vereinsarbeit.

Trotz alledem verband er seine Begrüßungsrede mit dem Aufruf mehr Flagge zu zeigen und den Verein mit der Teilnahme an Lauf-veranstaltungen, vor allem in der Region, nach außen noch mehr zu repräsentieren und Werbung für den Verein zu machen.

Den Bericht des Vorstandes übernahm Michael Röder. Er hob hervor, dass die Vorzüge des Lauf- und Walkingsports aktuell in den Medien besondere Erwähnung finden und der Verein mit seinen Angeboten damit voll im Trend liegt. Das, was jetzt von vielen besonders betont wird, betreiben die IGLs schon lange. Die ungebrochene Beliebtheit des Vereins zeigt sich auch an der wachsenden Mitgliederzahl. Ein Ausblick gab er zum Abschluss auf das Jahresevent des Vereins, den Reutlinger Altstadtlauf, der am 6. Juli bereits zum 27. Mal durchgeführt wird.

Jürgen Klumpp in seiner Funktion als Lauftreffleiter zählte in seinem Bericht nochmals die vielen Vereinsaktivitäten auf und erwähnte die stolze Anzahl von 150 Lauftreffs, die im Jahr 2018 durchgeführt wurden. Nach 8 Jahren wird er dem Vorstand zukünftig nicht mehr angehören.
Und damit die Lauftreffs nicht planlos ohne Ziele stattfinden, nahmen die Vereinsmitglieder an insgesamt 143 verschiedenen Laufveranstaltungen teil.

Thomas Möck als Sportwart zählte die sportlichen Erfolge auf. Die Highlights waren die erfolgreiche Teilnahme von Susanne Elsässer am Trans Alpine Run, das Erreichen der unglaublichen Anzahl von 2.000 absolvierten Wettkämpfen in der Laufbahn von Gernot Kurz und der insgesamt 100ste Marathon vom Marianne Topolski. Auffallend war insgesamt, dass von den Frauen im vergangenen Jahr insgesamt 31 Marathon- und Ultramarathonläufe absolviert wurden und von den Männern „nur“ 13. Hier gilt es, fleißig zu trainieren und den Frauen nachzueifern.

Der Kassier Dieter Link konnte erfreuliches von der Kassenlage berichten. Dank Rekordbeteiligung beim Winterlauf sowie auch beim Altstadtlauf erhöhte sich Einnahmenseite. Einiges davon konnte in Form von Zuschüssen für Laufveranstaltungen oder auch für Laufkleidung an die Mitglieder weitergegeben werden.

Im Anschluss erläutere das Vorstandsmitglied Winfried Hörmann die Konsequenzen aus der neuen Datenschutzverordnung. Der Verein sieht sich da auf sehr gutem Weg, die Anforderungen für Vereine sind weitestgehend bereits alle umgesetzt.

In diesem Jahr standen turnusgemäß, nach Ablauf der Wahlperiode von zwei Jahren, Neuwahlen auf der Tagesordnung. Das vor vier Jahren eingeführte Konstrukt, den Verein ohne 1. und 2. Vorsitzenden zu führen und stattdessen die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, hat sich bewährt und wird weiterverfolgt.
Durch das Ausscheiden des bisherigen Lauftreffleiters Jürgen Klumpp und durch einen Wechsel innerhalb des Vorstands, ergaben die Neuwahlen einige Änderungen. Die vom Vorstand eingebrachten Wahlvorschläge wurden ohne Ausnahme von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen. Für die Richtigkeit sorgte Uwe Weber, der sich als Wahlleiter um den ordnungsgemäßen Ablauf kümmerte.
Für die kommenden zwei Jahre bilden Dieter Link, Thomas Möck, Winfried Hörmann, Christoph Möck und Horst Jägel den geschäfts-führenden Vorstand. Dem erweiterten Vorstand gehören Michael Röder, Peter Rall, Irene Reuter, Jürgen Faber, sowie neu hinzugekommen, Petra Schwarz und Brigitte Welsch an. Der Frauenanteil hat sich dadurch deutlich erhöht, wobei er noch lange nicht dem prozentualen Anteil an den Mitgliedern entspricht.

Kurze Zeit zum Schweigen und Innehalten gebot die Erinnerung an unser langjähriges Mitglied Wilen Rybkin, der leider kürzlich verstorben ist. Mit einer Schweigeminute wurde an ihn gedacht.

Anschließend folgte der Tagesordnungspunkt Ehrungen. Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurde Thomas Grunert in Abwesenheit mit der bronzenen Ehrennadel des Vereins geehrt. Magdalena Rheinhardt erhielt die silberne Ehrennadel für ihren 2. Platz bei den Baden-Württem-bergischen Meisterschaften über 400 m in der Altersklasse W45.

Zum krönenden Abschluss wurde unser langjähriger Lauftreffleiter Jürgen Klumpp mit stehenden Ovationen, einem Geschenkkorb und mit Blumen für seine Gattin Liane, die ihn in seiner Aufgabe stets unterstützt hat, gebührend aus dem Vorstand verabschiedet. Erfreulicherweise wird er aber weiterhin auch außerhalb des Vorstandes noch so manche Aufgabe für die IGL fortführen.

Insgesamt war es eine sehr harmonische und runde Mitglieder-versammlung, welche die gute Lage und gute Stimmung innerhalb des Vereins wiedergab.



Bericht: Horst Jägel


Peter Rall begrüßt und eröffnet die MitgliederversammlungMichael Röder berichtet vom VorstandsjahrJürgen Klumpp, Bericht vom LauftreffleiterBericht des Sportwarts Thomas MöckBericht des Kassier Dieter LinkWahlleiter Uwe WeberEhrung Magdalena ReinhardtJürge Klumpp wird für 8 Jahre Lauftreffleitung und Vorstandsarbeit gedanktDank für treue Unterstützung an Liane KlumppVerabschiedung aus dem Vorstand und Dank für acht Jahre LauftreffleiterDas neu gewählte Vorstandsteam der IGL Reutlingen